Arduino -- Elektronik-Experimentierkasten -- Lectron Lehrsytem -- Jugendarbeit -- Elektronik -- Amateurfunk -- Notfunk -- Shop

Notfunk-Board DB0GH

In Not- und Krisenfällen sind aktuelle Informationen sehr wichtig. Gerade bei länger andauernden flächendeckenden Stromausfällen werden die üblichen Kommunikationswege wie z.B. Telefon, Internet usw. mit als Erstes ausfallen.

Die Kommunikation der Funkamateure untereinander ist eine wichtige Voraussetzung um die Notfunkarbeit zu koordinieren und abzusprechen.

WinLink hat sich inzwischen als eine für den Notfunk sehr gut geeignete Betriebsart herauskristallisiert. Auch in Deutschland findet es immer mehr Verbreitung.

 

Notfunk-Board

Um die Koordination und die Zusammenarbeit der Notfunker zu unterstützen wurde das „Notfunk-Board“ als Ergänzung des WinLink-Netzwerks entwickelt.

Das Notfunk-Board ist ein „Schwarzes Brett“ das als Bestandteil des WinLink-Netzwerks eine asynchrone Informationsplattform für alle Notfunker bietet

Vorbild ist das klassische "Schwarze Brett" auf dem Informationen angepinnt und für jeden Interessenten lesbar sind.

Das Notfunk-Board ist eine Software die Nachrichten und kleine Dateien verwaltet und auf Anforderung über das WinLink-Netzwerk per Mail an den jeweiligen Notfunker verschickt.

Das Notfunk-Board DB0GH ist über den RMS-Paket-Relay-Server DB0GH-10 ins WinLink-Netzwerk eingebunden. Bei Ausfall des Internets erfolgt die Verbindung über PACTOR auf Kurzwelle.

 

Hardware & Software

Die Board-Software läuft auf dem selben Rechner auf dem der RMS-Paket- und RMS-Relay-Server DB0GH-10 installiert ist. 

 

Bedienung / Nutzerschnittstelle

Die Nutzerschnittstelle ist das eMail-Postfach von DB0GH. Befehle z.B. zum Auslesen der Nachrichtenliste sendet man an diese Mail-Adresse und erhält dann eine Antwort per Mail zurückgeschickt.

Ein kleiner Befehlssatz ermöglicht neben dem Abrufen von Nachrichten auch das Herunterladen der dort vorgehaltenen Dateien:

read alle aktuelle Nachrichten auslesen
read # Nachricht Nr. # auslesen
list Nachrichtenliste auslesen
file Dateiliste ausgeben
file #       
Datei Nr. # herunterladen
status Status des Notfunk-Boards auslesen
help Hilfeseite ausgeben

Befehle können auch abgekürzt werden

Beispiel für die Antwort auf den Befehl "list":

 

Anwendung

In Not- und Krisensituationen in denen das Stromnetz bzw. das Internet ausgefallen ist bietet das Notfunk-Board eine einfache Möglichkeit Informationen in Form von Textnachrichten bzw. kleine Dateien innerhalb des WinLink-Netzwerks den Notfunkern zum Abruf zur Verfügung zu stellen.

Der Notfunker muss nicht "rund um die Uhr" QRV sein sondern kann die aktuellen Informationen dann abrufen wenn er zeitlich in der Lage ist. Dadurch kann er seinen Stromverbrauch minimieren indem er seine Station die meiste Zeit abgeschaltet lässt und z.B. nur einmal pro Stunde seine Mails abruft. 

So ist es z.B. möglich mit nur einer Akkufüllung auch über einen längeren Zeitraum von mehreren Tagen oder gar Wochen sich täglich über mehrere kurze Funkverbindungen zu WinLink-Servern mit Informationen zu versorgen.

Die Leitstation kann die Infos an die Notfunker in Form von Nachrichten oder Dateien im Notfunk-Board ablegen und muss sie nicht aufwendig an jeden einzelnen Teilnehmer des Notfunk-Netzes verteilen.

Im WinLink-Netzwerk können solche Notfunk-Boards parallel betrieben werden. Notfunkgruppen, Notfunkreferate der Distrikte oder das Notfunkreferat des DARC können jeweils ein eigenes Notfunk-Board betreiben und dort eigene Informationen zur Verfügung stellen.

 

Notfunk-Board im DARC-Distrikt Württemberg

Das Notfunk-Board DB0GH ist Bestandteil des regionalen WinLink-Netzwerks auf UKW in der Region Stuttgart. Da es über das Winlink-Netzwerk von allen Notfunkern aus dem Distrikt und auch darüber hinaus erreichbar ist wird das Distrikts-Notfunkreferat Württemberg DB0GH als Informationsplattform nutzen.

In Not- und Krisensituationen werden bei DB0GH dann aktuelle Informationen über die Situation und die Notfunkaktivitäten in der Region Stuttgart und im Distrikt Württemberg zum Abrufen vorgehalten.

 

Ausprobieren

Für die die noch keine Möglichkeit haben ins WinLink-Netzwerk reinzugehen können auch vom Internet aus das Notfunk-Board erreichen. Wenn man vom Internet aus auf das Notfunk-Board zugreifen möchte muss man im Betreff der Mail an db0gh(at)winlink.org vor dem jeweiligen Befehl noch "//WL2K" voranstellen.

Beispiel:   "//WL2K help"   

Das "//WL2K" ist als Spam-Schutz solange notwendig bis die Absendemail im jeweiligen Empfängerpostfach im WinLink-Netz bekannt ist.

Da die Anbindung des Notfunk-Bords DB0GH über Funk geschieht sind die Antwortzeiten schon etwas länger als wie im Internet gewohnt.

 

weitere Infos:

Präsentation "Notfunk-Board DB0GH" auf der 3. Notfunk-Universität auf der Ham Radio 2015

Stand: 27.06.2015

[PDF, 580 kB]

 

zurück zur Übersichtsseite WinLink 

...

20.09.2014

Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, DL8MA - Weinstadt-Grossheppach
Impressum

zurück zu www.DL8MA.de