Arduino -- Elektronik-Experimentierkasten -- Lectron Lehrsytem -- Jugendarbeit -- Elektronik -- Amateurfunk -- Notfunk -- Shop

Arduino-Morsegenerator

Dieses kleine Beispielprogramm generiert Morsezeichen die über den Lautsprecher ausgegeben werden.

Die Erzeugung der Morsezeichen erfolgt mit Hilfe der Morse-Library von Erik Lindner, SM0RVV.

Damit können Texte über eine einfache Funktion ausgegeben werden:

morse.sendmsg( "CQ CQ CQ DE DL8MA" );

Mit der Programmzeile

Morse morse(11, 15, 1);

werden folgende Parameter eingestellt:
Quelltext des Beispielprogramms:
// Author Erik Linder
// Released 2011 under GNU GPLv3
//
// Usage: morse( , <1=beep, 0=PTT> )
//        sendmsg( "" )
//
#include <Morse.h>

Morse morse(11, 15, 1);

void setup()
{
}

void loop()
{  
  morse.sendmsg("CQ CQ CQ DE DL8MA");
  delay (2000);
}

Mit Hilfe der Morse-Library von
SM0RVV kann man eigene Arduino-Anwendungen recht einfach mit einer akustischen Ausgabe ergänzen. Denkbar wären da z.B. Voltmeter die den Messwert in Morsezeichen auf einem Summer ausgeben.

In diesem Video werden die vom Arduino über den Lautsprecher ausgegebenen Morsezeichen von dem eingebauten Mikrofon eines Macbooks aufgenommen. Das Programm FLDIGI dekodiert im CW-Modus diese Signale und zeigt den Text auf dem Display an:



Das kleine Beispielprogramm läuft auf einem Arduino Nano. Dieser ist mit einer Trägerplatine auf der Lochplatte eines Schuco-Experimentiersystems befestigt.

Der Ausgang (hier PIN 11) steuert einen Transistor an. Dieser schaltet den im Bedienpult eingebauten Lautsprecher. Über den Poti kann man den Vorwiderstand an der Basis ändern. Dies ermöglicht die Einstellung der Lautstärke.

Der Arduino Nano ist dafür in ein Experimentiersystem von Schuco integriert. Über eine einfache Transistorstufe ist der im Pult eingebaute Lautsprecher angeschlossen.

Die Dekodierung der Morsezeichen erfolgen auf dem Macbook mit dem Programm "Flidigi"Fldigi ist ein Multi-Digimode-Programm für Linux, Free-BSD, OS X, Windows XP, NT, W2K, Vista und Win7.

Bei dieser Anwendung wird das eingebaute Mikrofon als Signalquelle eingestellt. Damit dekodiert Fldigi alle Signale die darüber aufgenommen werden.



Einstellungen in Fldigi:

Op mode => CW

Configure => Sound Card => Devices => Capture: Build-In Microphone

...

15.02.2012

Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, DL8MA - Weinstadt-Grossheppach
Impressum

zurück zu www.DL8MA.de