Arduino -- Elektronik-Experimentierkasten -- Lectron Lehrsytem -- Jugendarbeit -- Elektronik -- Amateurfunk -- Notfunk -- Shop

WinLink

 

RMS-Express, ein WinLink-eMail-Client für Window

Winlink bzw. Winlink Hybrid ist ein weltweites „Email via Funk" – System, welches ausschließlich von lizensierten Funkamateuren auf nichtkommerzieller Basis betrieben wird. Das Winlink-System bietet wertvolle Dienste für Expeditionen, Fahrtensegler, Urlauber und für Not- und Krisenkommunikation - nämlich überall dort, wo es keinen Internetzugang (mehr) gibt.

Mithilfe von moderner Computer- und Netzwerktechnik und unter strikter Beachtung der Internet RFC-Empfehlungen, ist das Winlink Development Team (WDT) um ständige Verbesserung bemüht. Um das Winlink System zu verwenden, müssen Sie eine Amateurfunk-Lizenz besitzen und die Amateurfunkverordnung beachten. Die Nutzung des Systems und aller Software ist kostenlos. Winlink ist ein Non-Profit-Projekt der Amateur Radio Safety Foundation, Inc.

Im Normalfall ist Winlink ein sternförmig-hierarchisch angeordnetes Netz mit 5 Common Message Servern (CMS) welche sich stängig synchronisieren. Diese befinden sich in Wien (Österreich), Perth (Australien), Halifax (Kanada), San Diego, CA (USA) und Brentwood, TN (USA). Sie tragen dafür Sorge, dass das System auch dann in Betrieb bleibt, wenn das Internet regional unwirksam werden sollte.

Verliert ein Radio Message Server (RMS) seinen Internetanschluss, so wird automatisch seine Relais Funktion (RMS Relay) aktiviert; die Nachrichten werden dann von RMS zu RMS im „forwarding“ Verfahren weitergeleitet. Diese Funktion wird als Winlink Hybrid bezeichnet, das Netz erhält dann eine dezentrale / Internet - unabhängige Struktur.

Als Zugang zum System dienen einerseits viele hunderte Radio Mail Server (RMS) weltweit, andererseits Telnet- und Web-Zugänge im Internet oder HAMNET. Dies erlaubt einen mobilen oder portablen Betrieb weltweit - von überall dort, wo keine Internet-Infrastruktur verfügbar ist.

Der Verkehr zwischen den Endbenutzern der Radio-Message-Server und den Internet E-Mail - Nutzern ist in beide Richtungen möglich. Winlink 2000 verwendet de-facto E-Mail laut RFC 2821 Empfehlung als Format. Es bietet Funk- und Internet-Benutzern nahtlose, transparente E-Mail auch mit Anhängen (Dateien, Bilder), wobei das maximale Volumen einer Nachricht 120 KB nicht überschreiten darf.

So ist ein mobiler Betrieb weltweit - von überall dort, wo keine Internet-Infrastruktur verfügbar ist - möglich. Winlink bietet eine Vielzahl von Zusatzdiensten an, z.B. können Wetterdaten und viele andere Informationen eingeholt, sowie eigene Positionsmeldungen (APRS) gesendet werden. Es ist irrelevant, welcher Zugang (RMS auf Kurzwelle, VHF oder UHF, Telnet, Webmail, HAMNET), oder welche Betriebsart (Pactor, Winmor , AX.25 Packet, od. Telnet über TCP/IP) verwendet werden, die Nachrichten können überall in gleicher Weise gesendet und empfangen werden.

Quelle: Wiki des OEVSV


 

Hier möchte ich in nun Schritt für Schritt Informationen, Anleitungen, Erfahrungsberichte usw. rund um WinLink und insbesondere die Nutzung im Notfunk veröffentlichen. 

Diese Artikel werden anfänglich sicherlich noch unvollständig und ungeordnet sein. Es lohnt sich als hier immer mal wieder reinzuschauen. 

Informationen über den Notfunk im DARC-Distrikt Württemberg (P) findet man auf der Webseite des Distrikt-Notfunk-Referates.

 

Inhaltsverzeichnis:

WinLink auf UKW ( VHF/UHF)

RMS-Packet (ein Gateway für UKW)

Winlink RMS-Paket-Server DB0GH

Notfunk-Board DB0GH

TNCs für WinLink auf UKW

Winlink Postfach mit dem Smartphone oder PC / Thunderbird / Outlook benutzen (von DL2DOC)

 

 

 

 

 

 

 

...

08.06.1970

Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, DL8MA - Weinstadt-Grossheppach
Impressum

zurück zu www.DL8MA.de