Arduino -- Elektronik-Experimentierkasten -- Lectron Lehrsytem -- Jugendarbeit -- Elektronik -- Amateurfunk -- Notfunk -- Shop

PHILIPS Video Experimentierkasten EE 3023

Der EE 3023 Video Experimentierkasten kann als eigenständiger Grundkasten für Experimente in der Video-Technik verwendet werden. Das Herzstück des Kastens ist das Videomodul. Über eine Antenneleitung wird ein Fernsehempfänger angeschlossen. Damit können nach den beiliegenden Bauanleitungen neben Bildmuster-Generatoren auch Oszilloskop-Anwendungen und ein Tele-Spiel gebaut werden.

Dieser Kasten wurde von Philips in den Jahren 1981 bis 1983 produziert. Nach der Übernahme der Philips-Experimentierkästen durch Schuco kann das Schuco 6105E Elektronik Oszilloskop-Lab
als mehr oder weniger passenden Nachfolger angesehen werden.





Auf dem Cover des Anleitungsbuches steht:

Dieser Elektronik-Experimentierkasten mit dem Kapitel "Video-Technik" geht einen neuen Weg. Er vermittelt ein umfangreiches Wissen über die elektronischen Grundkenntnisse bis zur anspruchsvollen Video-Technik.

In der reichhaltigen Ausstattung aus Original-Industrieteilen befindet sich auch ein Video-Modul, das Experimente auf dem heimischen Fernsehgerät sichtbar macht.

Ohne Vorkenntnisse können durch das umfangreiche, ausführlich illustrierte Anleitungsbuch mit dem Lehrgang "Einführung in die Elektronik" und mit den übersichtlichen Verdrahtungspläne 51 elektronische Geräte gebaut und 69 wertvolle Schaltungen erprobt werden.


Bauteile:

Das Herzstück dieses Experimentierkastens ist das Video-Modul. Das Bildsignal wird über ein Antennen-Kabel an einen Fernsehempfänger mit Analogeingang übertragen.



Trägerplatine mit dem Quad-Time NE 558. Der Experimentierkasten enthält zwei dieses intergrierten Schaltkreise.



Neben diesen drei Module sind noch weitere Bauteile enthalten:

6 Transistoren
9 Dioden
Widerstände
Kondensatoren
Transformator ( Übertrager )
Lautsprecher
zwei Grundplatten und ein Bedienpult
viele Kleinteile wie z.B. Federklemmen, Schrauben usw.

Das Anleitungsbuch entspricht im ersten Teil der Anleitung zum EE 3003. Der zweite Teil zur Video-Technik basiert in wesentlichen Teilen auf der Anleitung zum EE 1007/2007.

1. Allgemeine Bauanleitung

2. Einführung in die Elektronik

2.1 Der Stromkreis
2.2 Leiter und Nichtleiter
2.3 Der Widerstand
2.4 Der Wechselstrom
2.5 Die Spule
2.6 Die Diode
2.7 Der Transistor
2.8 Der Transistor als Schalter
2.9 Der Transistor als Verstärker
2.10 Kondensatoren
2.11 Der Schwingkreis

3. Teilgebiet der Elektronik

3.1. Elektroakustik
3.2. Fernmeldetechnik
3.3. Elektronische Signalanlagen
3.4. Mess- und Regeltechnik
3.5. Rundfunkempfangstechnik
3.6. Digitaltechnik

4. Elektronische Geräte

4.1.01 Verstärker für Plattenspieler und Tonbandgerät
4.1.02 Zweistufiger Plattenspieler-Verstärker
4.1.03 Gegentakt-Verstärker
4.2.01 Morseübungsgerät
4.2.02 Morseübungsgerät mit Lautsprecher
4.2.05 Telefonzeichengeber
4.3.02 Blinklicht und Einbrecher-Alarmanlage
4.3.03 Blinklicht mit regelbarer Blinkgeschwindigkeit
4.3.04 Regelbares Blitzlicht
4.3.06 Akustisches Relais
4.2.10 Zwei-Transistor-Richtungsanzeiger
4.3.12 Licht-Ton-Betriebsanzeige
4.3.13 Martinshorn
4.3.14 Zweiklanghorn
4.3.15 Treppenhauslicht
4.3.16 Helligkeitsregler
4.3.17 Einschaltverzögerung
4.3.18 Ausschaltverzögerung
4.3.39 Nebelhorn
4.4.02 Einfacher Feuchtigkeitsanzeiger
4.4.03 Feuchtigkeitsanzeiger mit Lichtsignal
4.4.04 Feuchtigkeitsfühler mit Hupe
4.4.05 Zeitschalter
4.4.06 Langzeitschalter mit Lichtanzeige
4.4.07 Zeitschalter mit Hupe
4.4.13 Flüssigkeitsstand-Anzeige
4.4.16 Transistoren-Prüfgeräte
4.4.34 Polprüfer
4.A Morsesummer
4.B Feuersirene
4.C Mückenschreck
4.D Klopfgeist
4.E Stress-Tester

5. Video-Technik

5.1. Geschichtliche Entwicklung des Fernsehens
5.2. Übertragung von Bildern
5.3. Übertragung bewegter Bilder
5.4. Fernseh-Normen und Kanäle
5.5. Blockschaltbild eines Fernsehempfängers
5.6. Das Video-Modul
5.7. Helligkeitssteuerung
5.8. Schwarzweiß-Feld
5.9. Vertikale Schwarzweiß-Balken
5.10. Weißstreifen
5.11. Horizontale Schwarzweiß-Balken
5.12. Weißbalken mit senkrechten Streifen
5.13. Vertikale Grautreppe
5.14. Horizontale Grautreppe
5.15. Karomuster
5.16. Schmale senkrechte Streifen
5.17. Schmale waagrechte Streifen
5.18. Weißes Gittermuster
5.19. Netzmuster
5.20. Zebrastreifen mit Schwarzfeld
5.21. Kleines Weißfeld
5.22. Schachbrettmuster

6. Das Fernsehgerät als Oszilloskop

6.1. Oszilloskop als Prüfgerät
6.2. Amplitudenbegrenzung
6.3. Einweggleichrichtung
6.4. Siebschaltung
6.5. Integration
6.6. Differenzierung
6.7. Transistor als Verstärker
6.8. Gegenkopplung
6.9. Kollektorschaltung
6.10. Phasenumkehrstufe
6.11. RC-Oszillator
6.12. Astabiler Multivibrator
6.13. Zweiter astabiler Multivibrator
6.14. Monostabiler Multivibrator
6.15. Bistabiler Multivibrator
6.16. Schmitt-Trigger
6.17. Sprachanalysator
6.18. Tele-Spiel


Eine ausführliche Beschreibung des EE 3023: Video Experimentierkasten auf der Webseite von Norbert Schneider.

29.12.2011

Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, DL8MA - Weinstadt-Grossheppach
Impressum

zurück zu www.DL8MA.de